USA-Urlaub (3) – Canyonlands National Park, Utah: Island in the Sky

Drei Tage waren wir in Moab (Utah) untergekommen – ein guter Ausgangspunkt, um die beiden naheliegenden Nationalparks aufzusuchen: Arches (Fotos und Bericht: siehe hier) und Canyonlands. Während Arches direkt bei Moab liegt, muss man, um zu Canyonlands zu kommen, doch ein Stückchen fahren.

Canyonlands ist ein wirklich riesiges Gebiet, das aus drei großen Teilen besteht: Island in the Sky, The Needles und The Maze. Am ersten Tag waren in Island in the Sky, am zweiten statteten wir The Needles einen Besuch ab. Doch hier soll es nur um das erstgenannte Areal gehen.

Island in the Sky, die Himmelsinsel, ist deutlich zugänglicher als The Needles und The Maze – zumindest wenn man auf der obersten Ebene bleibt. Das faszinierende an Island in the Sky ist, dass man von oben auf ein von Canyons durchfurchtes Land blickt. Interessant muss es sein, nach unten zu wandern und dann hochzugucken – aber dafür hatten wir leider keine Zeit. Da wären doch einige hundert Höhenmeter zu bewältigen gewesen. Oder man braucht ein Auto mit Four Wheel Drive, um über die Sandwege zumindest eine Etage tiefer zu kommen.

Am eindrucksvollsten präsentierte sich Island in the Sky am späten Nachmittag in der Abendsonne, als die Schatten länger wurden. Da bekam die Landschaft ein fast magisches Licht verliehen.

(Ulf Cronenberg, 22.12.2010)

Kommentar (1)

  1. Schöne Bilder! Meine Favoriten: Nr. 10 und Nr. 11.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.