Makro-Aufnahmen von Apple-Gadgets

Anfang bis Mitte August wird ein weiteres Mac-Buch von Mario Weber, Günter Kraus und mir im SmartBooks-Verlag erscheinen: „100 Fragen zum Mac“. Die Texte sind so weit fertig, sie sind gerade im Lektorat und Korrektorat und gehen dann zum Layouter. Vom Verlag wurden wir drei Autoren vor zwei Tagen gefragt, ob wir für die Kapiteleinleitungsseiten Fotos von Apple-Sachen machen könnten; und so hab ich mir vorgestern, gestern und heute, wenn ich mal kurz Zeit hatte, meine Kamera geschnappt.

Verwendet habe ich, da ich mit Unschärfe arbeiten wollte, ausschließlich mein Sigma-Makro-Objektiv (Festbrennweite 85 mm). Dafür, dass ich insgesamt wohl nur 20 Minuten fotografiert habe, sind doch ein paar ganz taugliche Fotos herausgekommen. Klar, es geht besser, aber ich hatte nicht wirklich viel Zeit – zum Beispiel um ein Stativ zu verwenden, was angesichts der kurzen Belichtungszeiten (1/10 bis 1/30 Sekunde) natürlich sinnvoll gewesen wäre. Aber nicht immer kann man alles perfekt machen …

Ulf Cronenberg, 06.07.2012

2 Kommentare

  1. Das sind echt schöne Makros! Die leiden nicht darunter, dass sie nicht „ganz perfekt“ sind — im Gegenteil.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.