Bauchklang – Konzertfotos Würzburger Hafensommer 2012

„Bauchklang“ – der Name ist Programm. Denn die Musik der Fünf aus dem österreichischen St. Pölten wird nur mit Hilfe von Stimmbändern und sonstigen Lauten aus dem Bauch „erzeugt“. Was sich am 10. August 2012 auf der Bühne des Würzburger Hafensommers abspielte, hatte es wirklich in sich: Groovende Beats und wummernde Bässe ließen auch die Bauchpartien der Zuhörer virbrieren. Würde man das A Capella nennen, wäre das untertrieben. Begriffe wie „Vocal-Groove-Projekt“, „Mouthpercussion“ und „Human Beatboxing“ beschreiben wohl eher, was da zu hören war.

Das Konzert war eines der Highlights beim Würzburger Hafensommer in diesem Jahr – das fand auch das begeisterte Publikum, das nicht lange auf den Hafensommertreppen sitzen blieb. Wer sich davon ein Bild machen will, der sollte bei YouTube nach Konzertmitschnitten der Band suchen.

Fotografisch war das Konzert allerdings alles andere als einfach zu meistern. Auch der Lichtmischer griff tief in die Trickkiste und zaubert die Bühne in wechselnde Farbstimmungen, immer alles eher dunkel gehalten. Mal war war die Bühne in Grün getaucht, dann wieder nur in Rot. Weißlicht, das man als Fotograf doch ab und zu ganz gerne hat, war nur wenig eingesetzt worden. Wundert euch also nicht über die Farbstiche bei den Bildern und die oft eher im Dunklen stehenden Personen auf der Bühne. Es waren wirklich schwierige Lichtverhältnisse fürs Fotografieren …

Ulf Cronenberg, 08.10.2012

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.